VHF

Lösungen für Vorgehängte Hinterlüftete Fassaden.

Vorgehängte Hinterlüftete Fassaden, kurz VHF, schaffen gestalterische Spielräume bei der Oberfläche der Außenhaut eines Gebäudes. Und auch in puncto Funktion überzeugen die witterungsbeständigen und energieeffizienten Konstruktionen.

Anwendungsbereich VHF Fassade

Die Fassade prägt die Erscheinung eines Gebäudes. Kein Wunder also, dass sich Planer seit jeher mit ihrer Form und Gestaltung beschäftigen. Besondere Freiräume beim Design der Gebäudehülle erlauben Vorgehängte Hinterlüftete Fassaden, bei denen die Außenbekleidung mittels Tragprofilen von der tragenden Wand getrennt ist. Die Auswahl an Materialien, Farben und Oberflächenbeschaffenheiten für die Außenhaut sind praktisch unerschöpflich. 

Unabhängig von der Wahl der Fassadenbekleidung sitzt dahinter, getrennt von einer Luftschicht zur Hinterlüftung, die Dämmung. Sie ist an dem tragenden Mauerwerk befestigt und sorgt für die Energieffizienz des Gebäudes. Nicht brennbare Dämmstoffe aus Mineralwolle tragen überdies erheblich zur Sicherheit des Gebäudes bei.

   

Systemskizze VHF
Systemskizze
VHF Grundaufbau

1. Mauerwerk

2. Fassaden-Dämmplatte
Knauf Insulation Fassaden-Dämmplatte TP 435 B

3. Unterkonstruktion

4. Hinterlüftungszone

5. Fassadenbekleidung

Beratung
Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen?

Wir beraten Sie gerne persönlich!