Urbane Garagendämmung

Urban Element Heidelberg
Urbane Garagendämmung

Urbane Garagendämmung

In der Heidelberger Süd-Weststadt zeigt die LBBW Immobilien-Gruppe, wie urbanes, familienfreundliches Wohnen des 21. Jahrhunderts aussehen kann. Ihr Projekt Urban Element umfasst 90 Wohnungen zwischen 49 m² und 190 m² im Passivhausstandard – fußläufig zu Zentrum und Neckar gelegen. In der zugehörigen Tiefgarage sorgt ein sehr effektives Dämmsystem von Knauf Insulation für hervorragenden Wärmeschutz, welches zudem den hochwertigen Charakter der Wohnanlage unterstreicht.

Bahnstadt heißt der neue Stadtteil Heidelbergs, der seit 2010 auf 100 Hektar, einer Fläche so groß wie 150 Fußballfelder, entsteht. Wo einst der Heidelberger Rangier- und Güterbahnhof lag, wird nach der Fertigstellung die größte Passivhaussiedlung der Welt stehen – so die Pläne der Universitätsstadt. Die Bahnstadt soll jung, modern, multikulturell und vor allem nachhaltig sein. Kurze Wege für Besorgungen und Erledigungen spielen dabei ebenso eine Rolle, wie der hohe energetische Standard der Gebäude.

 

 

Urban Element

Ein Projekt, das in puncto innovativer Bautechnik und hochmoderner Optik typisch für den neuen Stadtteil ist, heißt Urban Element. Hinter dem Namen verbirgt sich eines der Wohnbau-Projekte der Immobilien-Gruppe der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), das unter der Gesamtverantwortung der Züblin AG auf einer Brutto-Grundfläche von rund 16.800 m² entstand. Geplant wurde die Passivhaus-Wohnanlage mit 90 Einheiten und einer Tiefgarage mit ebenso vielen Stellplätzen vom Frankfurter Architekturbüro msm meyer, schmitz-morkramer (heute holger meyer architekten sowie caspar.schmitzmorkramer).

Leistung und Optik

Dieses setzte zum Erreichen des erforderlichen, sehr niedrigen Heizenergiebedarfs von weniger als 15,49 kwh/m² auf den gesamten Werkzeugkasten der energieeffizienten Bauweise – von der hochgedämmten Gebäudehülle bis hin zu Lüftungssystemen mit Wärmerückgewinnung. Den Planern ging es bei der Auswahl der Lösungen für Dächer, Decken und Wände jedoch längst nicht nur um die Funktion. Das zeigt sich in der Tiefgarage, in der das optisch herausragende und gleichzeitig leistungsstarke Dämmsystem Heralight von Knauf Insulation zum Einsatz kam.

Vielschichtig

Das Heralight Dämmsystem für Garagen- und Kellerdecken basiert auf einem weißen, 1200 x 600 mm messenden Schienenraster mit zwei aufliegenden Funktionsschichten. Im Urban Element wurde dieses rund 80 cm von der Betondecke abgehängt, um Platz für Installationen wie beispielsweise Elektroleitungen zu schaffen. Das Schienensystem trägt eine robuste Unterdecke aus massiven, nicht brennbaren Heraklith® Holzwolle-Deckenplatten der Euroklasse A2 (Heraklith® A2-HL) sowie eine ebenfalls nicht brennbare Auflage aus Mineralwolle der Euroklasse A1 und der WLS 035 (Knauf Insulation Unterdecken-Dämmplatte SCS 135). Heralight kann dank dieser nicht brennbaren Komponenten im Rahmen der Verordnungen aller Bundesländer in Mittel- und Großgaragen eingesetzt werden.

Ansprechend

Die weiß eingefärbten Holzwolle-Platten erzeugen mit ihrer lebendigen Faserstruktur eine außergewöhnliche, natürlich-organische Optik, die die Anmutung der Tiefgarage dieser hochwertigen Wohnhäuser eindrucksvoll aufwertet. Außerdem trägt die Oberfläche zur Verbesserung der Akustik bei, indem sie – anders als die überwiegend schallharten Oberflächen der Tiefgarage – den Nachhall von Fahrzeugmotoren, Türen und Schritten der Bewohner reduziert. Dank der robusten, 15 mm dicken Platten sind die abgehängten Decken vor versehentlichen Stößen beim Be- und Entladen oder auch Vandalismusversuchen sehr gut geschützt. Löcher, die beabsichtigt oder unbeabsichtigt häufig in den Oberflächen einfacher Mineralwolle-Deckendämmungen in Tiefgaragen und Kellern entstehen, werden dank der wartungsarmen Deckenplatten praktisch eliminiert, was die Rücklagen für Instandhaltungsarbeiten schont und die freundliche Atmosphäre in der Garage lange bewahren wird. Dazu tragen auch die Unempfindlichkeit des Gesamtsystems gegenüber Luftfeuchtigkeit bis 90 % relative Luftfeuchte sowie die Resistenz gegenüber Ungeziefer, Fäulnis- und Schimmelbildung bei.

Leistungsstark

Für den hervorragenden Wärmeschutz im Passivhausstandard und zusätzlichen Schallschutz gegenüber den darüberliegenden Etagen sorgt eine schnell verlegbare Dämmschicht aus natürlichen Glaswolle-Dämmplatten von Knauf Insulation mit dem formaldehydfreien Bindemittel ECOSE® Technology. Diese bestehen überwiegend aus Altglas und Sand, wodurch sie auch baubiologisch optimal mit der Heraklith® Holzwolle harmonieren. Beide Komponenten tragen den Blauen Engel aufgrund geringer Emissionen. Ideale Voraussetzung für die wohngesunde Anwendung in Innenräumen.

Die Dicke der Dämmauflage lässt sich im System grundsätzlich frei wählen. Aufgrund der hohen Ansprüche an die Energieeffizienz der Gebäude wurde im Urban Element eine Dämmstoffdicke von 220 mm – bestehend aus zwei Lagen (120 mm + 100 mm) – gewählt. Das Ergebnis ist ein U-Wert von 0,12 (W/m2∙K), 50 % besser als die Mindestanforderung für Decken gegenüber unbeheizten Räumen des aktuell gültigen Gebäudeenergiegesetzes.

In puncto Schallschutz kann die höchst absorbierende Systemlösung aufgrund der so kombinierten Schichten mit einem bewerteten Schallabsorptionsgrad αw von 0,85 (L) bzw. einem Noise Reduction Coefficient nach ASTM C423:1989 von 90 trumpfen.

Beste Voraussetzungen für eine effektive akustische Trennung der Tiefgarage von den Wohnräumen im Erdgeschoss sowie eine effiziente Nutzung kostbarer Heizenergie in der wegweisenden Passivhaus-Siedlung der altehrwürdigen Universitätsstadt Heidelberg.