Klimapaket Knauf Insulation
Energieeffizienz für sich und für die Umwelt.

Etwa 75 Prozent der verbrauchten Energie werden in einem Privathaushalt nur für die Heizung aufgewendet. Ein riesiger Posten, der mittels einfacher Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz verkleinert werden kann.

Die meisten Hausbesitzer entscheiden sich für eine Wärmedämmung, um Energie und damit Heizkosten zu sparen. Das ist ein schlagendes Argument, doch darüber hinaus hat Wärmedämmung noch viel mehr zu bieten.

Die Dämmung der Außenwände erhöht zum Beispiel die Behaglichkeit und damit die Lebensqualität in den eigenen vier Wänden. Darüber hinaus stellt die Reduktion der Wärmeverluste und damit des häuslichen Energieverbrauchs einen maßgeblichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz dar, insbesondere der Verbrauch fossiler Energieträger wie Öl und Gas, die immer noch mehr als die Hälfte des Primärenergiebedarfs in Deutschland decken. Und es gibt weitere gute Gründe, die für die Dämmung der Gebäudehülle sprechen.

 

Modernisieren lohnt sich!
Vorteile von Wärmedämmung
  • Ihr Energieverbrauch sinkt, die Heizkostenrechnung schrumpft

  • Der Wert Ihrer Immobilie steigt

  • Ihr CO2-Ausstoß wird reduziert und Sie leisten einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz

  • Die Behaglichkeit in Ihren eigenen vier Wänden steigt

  • Investitionen machen sich - auch ohne Förderung - durch Einsparungen bezahlt 

fachkompetenz-energieeffizienz-klimapaket

  

Mit den Dämmlösungen von Knauf Insulation zur perfekten Gebäudemodernisierung.

Zuerst die Hülle: Vor allem bei Sanierungen von Gebäuden ist es entscheidend, zuerst die Gebäudehülle zu optimieren. Die Gründe liegen auf der Hand: Eine Heizung, die für ein schlecht gedämmtes Haus konzipiert wurde, ist nach einer Dämmung überdimensioniert und arbeitet ineffizient. Wenn also vor den Dämmmaßnahmen zuerst Heizkessel erneuert und beispielsweise Solaranlagen installiert werden, passen die Komponenten später nicht mehr zu einem gut gedämmten Haus. Die Energie wird vielleicht günstiger erzeugt, jedoch geht sie nach wie vor unnötig verloren.

 

Hausbesitzer und Wohnungseigentümer, die in die Energieeffizienz ihrer Immobilie investieren, können auf attraktive Förderungen vom Staat zählen. Neben den brandneuen Förderprogrammen aus der Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG) bietet sich Modernisierern auch die mittlerweile sehr beliebte Chance, kräftig Steuern zu sparen. Möglich macht dies die Energetische Sanierungsmaßnahmen-Verordnung (ESanMV), die mit Steuerersparnissen bis zu € 40.000,- lockt. Noch nie hat sich eine Investition in Energieeffizienz und Klimaschutz so sehr bezahlt gemacht!

Auf diese Förderung können Sie zählen
Klimaschutz, der sich bezahlt macht!

Immobilienbesitzer können sich zwischen zwei Wegen zur Förderung entscheiden

  1. Die neue steuerliche Förderung nach der ESanMV
    Gemacht für Haus- und Wohnungsbesitzer, die ihre Immobilie selbst nutzen. 20 % der Gesamtkosen für die energetische Modernisierung können – auf drei Jahre verteilt – von der Steuerschuld abgezogen werden.
     
  2. Zuschüsse oder zinsgünstige Kredite für Einzelmaßnahmen und Komplettsanierungen
    Früher KfW, heute BEG: Die BEG löst die bisherigen Programme der KfW und BAFA ab. An ihre Stelle treten drei neue Programme, jeweils eines für Wohngebäude, Nichtwohngebäude und Einzelmaßnahmen. Jedes Programm gibt es zukünftig als Kredit- und Zuschussvariante, wobei Kredite nach Abschluss der Einführung nur noch bei der KfW und Zuschüsse nur noch beim BAFA beantragt werden können.

Download Broschüre

Service für Fachunternehmen

Gerne unterstützen wir Sie bei der U-Wert-Berechnung für Ihre aktuellen Bauvorhaben im Rahmen von Modernisierungsmaßnahmen.

Kontakt

Fragen zu unseren Produkten

Unser technischer Auskunftsservice ist Ihr direkter Draht zur persönlichen Beratung.
 

Technische Hotline
 

Fördermittelabfrage

Nach Ausfüllen des Fragebogens wird die Fördermittelauskunft für Ihr Modernisierungs-/ Neubauvorhaben online erstellt.

BEG Förderprogramme