Pressemitteilung

Neu im Sortiment: Trennfugen-Dämmplatte WTH
Effektiv getrennt
Erstellt von Julia Csaki am 11. Oktober 2018

Knauf Insulation hat mit der Trennfugen-Dämmplatte WTH eine neue Glaswolle-Dämmplatte für Haustrennwand-Fugen im Programm.

Die neue Trennfugen-Dämmplatte WTH aus Glaswolle von Knauf Insulation sorgt für zuverlässigen Schall-, Wärme- und Brandschutz in zweischaligen Haustrennwänden – zum Beispiel zwischen Doppelhäusern. Glaswolle-typisch lässt sie sich leicht verarbeiten, wobei die Staubbelastung minimal bleibt. Zwei unterschiedliche Formate bieten die Wahl zwischen komfortabler Handhabung und rascher Flächendeckung.

Die neue Knauf Insulation Trennfugen-Dämmplatte WTH aus Glaswolle eignet sich zur Schalldämmung in allen Trennfugen von zweischaligen Haus- bzw. Wohnungstrennwänden aus Mauerwerk sowie Betonfertigteilen gemäß DIN 4109. Die gesetzlichen Anforderungen in diesem Anwendungsbereich lassen sich mit ihr besonders einfach und komfortabel umsetzen. Die Dämmplatte ist von Natur aus nicht brennbar und überzeugt durch sehr gute Schalldämmung mit einem längenbezogenen Strömungswiderstand von ≥ 10 kPas/m² sowie einer dynamischen Steifigkeit von ≤ 25 MN/m³. Außerdem punktet sie mit zusätzlichem Wärmeschutz der WLS 033. Nicht zuletzt ist die Platte durchgehend wasserabweisend, diffusionsoffen sowie absolut form- und alterungsbeständig.

Glaswolle-typisch lässt sich die Trennfugen-Dämmplatte besonders leicht mit gängigen Dämmstoffmessern oder Schneidegeräten zuschneiden. Die Staubbelastung bei der Verarbeitung bleibt minimal. Dank des formaldehydfreien Bindemittels ECOSE® Technology ist die Platte zudem praktisch geruchlos. Je nach Bedarf und Baustellengegebenheiten kann zwischen zwei unterschiedlichen Formaten für komfortable Handhabung (1.250 x 625 mm) oder rasche Flächendeckung (1.900 x 1.200 mm) gewählt werden.

Pressemitteilung
Bildmaterial

Mehr Neuigkeiten

Meist gelesen