News

Sauber getrennt

Erstellt von Knauf Insulation am 21. Oktober 2021

Eine neue Abscheideanlage im Knauf Insulation Werk Simbach am Inn sorgt für eine optimierte, nachhaltigere Waschwasser-Entsorgung. Reste der im Werk zur Platteneinfärbung genutzten, wasserbasierten Dispersions- Farbsysteme werden darin sauber getrennt.

Die modernen Beschichtungssysteme für die Einfärbung der Plattenoberflächen aller Heraklith® Holzwolle-Produkte bestehen überwiegend aus Wasser. Die Farbbestandteile wie Pigmente sind darin gelöst, so dass eine homogene, sprühfähige Farbe entsteht. Reste dieser Farbe, die beispielsweise durch überschüssigen und gesammelten Sprühnebel im Rahmen des Einfärbe-Prozesses auftreten, werden in Simbach in einer neuen Farb-Abscheideanlage in ihre Bestandteile zerlegt.

Mithilfe geringer Mengen eines Spaltmittels werden alle Farbbestandteile aus dem Wasser gelöst. Diese können dann separat und entsprechend der gültigen Vorschriften entsorgt werden. Das Wasser, welches 40 % der Gesamtmenge ausmacht und bisher regelmäßig per Tankzug zu einem Entsorgungsbetrieb transportiert werden musste, kann jetzt einfach als Abwasser über die Kanalisation der üblichen Klärung zugeführt werden. Die Menge an speziell zu entsorgenden Farbabfällen wird auf diese Weise erheblich reduziert.

 

Energieeffizienter Druck

Doch das ist nicht die einzige Stellschraube, an der im Sinne der kontinuierlichen Verbesserung und Steigerung der Nachhaltigkeit gedreht wird. Für den Einfärbe-Prozess, aber auch für viele andere Anlagen im Werk Simbach, wird Druckluft benötigt, die von großen Kompressoren erzeugt wird. Insgesamt fünf solcher Kompressoren, die an unterschiedlichen Standorten innerhalb des Werksgeländes verteilt waren, wurden nun durch lediglich zwei Hocheffizienzgeräte an zentralen Positionen ausgetauscht. Bei gleichem Output der Geräte im Vergleich zu ihren Vorgängern konnte der Energiebedarf um ca. 40 % verringert werden. Und auch finanziell lohnt sich die Modernisierung: Die Investition wird sich dank reduzierter Energie- und Wartungskosten sowie eines staatlichen Zuschusses in weniger als eineinhalb Jahren bezahlt machen.

 

Ein weiterer Baustein

Beide Maßnahmen im Werk Simbach zahlen auf die Ziele der weltweiten Knauf Insulation Nachhaltigkeitsstrategie „For A Better World“ ein, die im Herbst 2020 initiiert wurde und konkrete Nachhaltigkeitsziele bis 2025 definiert. Wichtige Bestandteile sind die Reduzierung der CO2-Emmissionen, des Energieverbrauchs und der Ressourcennutzung in den Produktionsstandorten. Bereits von 2010 bis 2019 wurden unternehmensweit der Energieverbrauch und die Emissionen um 23 % sowie der Abfall, der auf Deponien entsorgt wird, um 67 % reduziert.