News

Tropfschutz für Garagendecken

Erstellt von Knauf Insulation am 09. April 2021

Manchmal lauern in Garagen ungeahnte Gefahren für das Automobil – zum Beispiel für den Lack, der unter bestimmten Voraussetzungen durch herabtropfendes, leicht ätzendes Kondenswasser angegriffen werden kann. Ein Tropfwasserschutz an der Garagendecke verhindert das.

Überdacht und eingeschlossen steht das Auto besonders sicher. Das wissen auch die Versicherungsgesellschaften, die das Abstellen in Garagen positiv bei der Prämienberechnung berücksichtigen. Liebhaber von makellosen Lacken können allerdings trotz der vermeintlich schützenden Geborgenheit der Garage böse Überraschungen erleben. Kleine Tropen, die von Beton- oder Metalldecken herabfallen und allerhand Mineralien und Schmutz im Gepäck haben, können hartnäckige Flecken auf dem Blechkleid hinterlassen. Im schlimmsten Fall werden Lacke dauerhaft beschädigt, so dass selbst aufwändige Polituren nicht alle Spuren beseitigen.

Tropfendes Kondenswasser

Diese Kondenswasser-Tropfen treten vor allem in nicht überbauten Garagen auf, bei denen die Oberflächentemperaturen der Deckenflächen stark absinken können. Die Größe der Garage ist dabei völlig unerheblich. Bei hoher Luftfeuchtigkeit kann sowohl bei einer Einzelgarage als auch bei einer Großgarage Tauwasser an der Decke entstehen. Der Effekt ist jedermann bestens vom heimischen Badezimmerspiegel bekannt, der nach dem Duschen beschlagen ist.

Während das Kondenswasser langsam aber stetig zu dicken Tropfen heranwächst, löst es diverse Stoffe, die sich entweder in der Decke selbst oder an deren Oberfläche befinden. Kalk, Staub und Salze können eine hohe Konzentration im Wasser erreichen, bevor die Tropfen so groß geworden sind, dass sie sich nicht mehr an der Oberfläche halten können und herabtropfen. Auf Autolack haben diese Tropfen dann im Laufe der Parkdauer Zeit zu trocknen und mit der Oberfläche zu reagieren.

Tropfen verhindern und mehr

Um die Tropfenbildung und letztendlich Lackschäden zu verhindern, können Garagendecken, auf deren Oberfläche Kondensat entstehen kann, mit Beschichtungen versehen werden. Die Bandbreite reicht von Vlies über Schäume bis hin zu Deckenplatten, die mehr können, als Tropfen zu verhindern.

Einfache aber sehr effektive Lösungen für den Tropfschutz sind beispielsweise die Holzwolle-Platten Heraklith® A2-M. Sie können nicht nur sehr gut Feuchtigkeit aufnehmen, sondern auch langsam wieder abgeben, sobald die Luftfeuchtigkeit sinkt. Außerdem wirken sie zusätzlich wie ein Schalldämpfer für die Garage. Einen Teil des Schalls, der in Garagen entsteht, wird durch sie absorbiert und der Nachhall von Fahrgeräuschen, Türen und Schritten gedämpft. Die Euroklasse A2 verdeutlicht das Plus an Sicherheit, das die Platten für die darüberliegenden Konstruktionen im Brandfall bieten.

Die Platten sind einfach zu montieren und im Falle von Beschädigungen einzeln austauschbar, was das Instandhaltungsbudget schont. Hässliche Flecken auf schönen Lacken gehören dank der Holzwolle-Produkte der Vergangenheit an – und die Garage wird zum echten Schutzraum für Fahrzeuge.